Gesellschaftliche Integration von Menschen mit Behinderungen

Die eigene Welt

AKTUELLES

11.05.2021 – GIB-Künstler Carsten Helbig von Schauspieler Eugen Knecht unterstützt

Vor der Baustelle zum MZEB der GIB-Stiftung an der Germanenstr. 34 in Berlin steht ein großer hölzerner Bauzaun. 32 Meter lang und drei Meter hoch. Dieser große Holzkoffer schützt einen in roten Ziegelsteinen gemauerten Gartenzaun des Grundstücks.

Seit Ende März, immer dienstags und donnerstags, geben GIB-Betreute mit Farbe und Pinsel dem Zaun ein Gesicht. Schon schlägt ein blaues Herz auf ihm oder zieht ein grünes Gewitter herauf. Eben noch undurchdringliche Fläche, ist jetzt in seiner Mitte eine Tür entstanden, die man - wie der Künstler sagt - in Gedanken öffnen kann.

Der ursprüngliche Zaun lugt - ebenfalls von Bewohnerinnen und Bewohnern gemalt - zwischen den Bildern hindurch.

Die Betreuten entscheiden selbst, wann sie am Malen teilnehmen und was sie malen möchten. Im Vordergrund steht die Erfahrung der freien gestalterischen Arbeit draußen auf einer großen Fläche. Da können Pinsel im weiten Radius schwingen und impulsive Bewegungen der Malenden abstrakte Gebilde entstehen lassen.

Passanten bleiben bewundernd stehen, entdecken Großes und kleines, manche stellen auch Fragen.

Einer, der vom Projekt gehört und Bilder davon gesehen hat, ist der Schauspieler Eugen Knecht. Ihm gefielen die Zeichnungen des GIB-Malers Carsten Helbig so gut, dass er dessen Arbeit unterstützten wollte. Herr Helbig bekam von ihm ein Set Künstlerbuntstifte und Zeichenpapiere. Eugen Knecht erhielt zum Dank eine von Helbigs herausragenden Zeichnungen.

Eugen Knecht dreht derzeit in einer Filmproduktion. Coronabedingt durfte er daher nicht an den Kunstzaun kommen. Janis Fitzner vom GIB e.V. schlüpfte kurzerhand in dessen „Zaungastrolle“.

Mit der Übergabe des Künstlerbedarfs in “Eine kleine Kunst-Geschichte“ beginnen wir eine Reihe von kurzen Filmen über die Verwandlung des Bauzauns.

Wenn Sie Lust haben, das Gesamtkunstwerk im Original zu besichtigen, schauen Sie doch in der Freiluftgalerie Germanenstr. 34 vorbei. Es gibt Vieles zu entdecken.

GIB-Künstler Carsten Helbig mit seinen neuen Arbeitsmaterialien

Beachtenswertes

Warum suchst DU mich nicht?
WIR - für Menschlichkeit und Vielfalt
Webcam Neubau MZEB
Chronik der GIB-Geschichte