Gesellschaftliche Integration von Menschen mit Behinderungen

Schon wieder Winter

AKTUELLES

20.08.2021 – 10 Jahre Petra Ramminger Haus in der Germanenstraße 34

Kein Zeitpunkt wäre besser gewesen für das Zehnjährige des jüngsten der drei Ramminger Häuser in der Germanenstrasse 34. Hatten doch alle sehnlichst drauf gewartet, endlich wieder miteinander feiern zu können.

10 Jahre sind aber nicht nur ein Fest bei gutem Wetter mit einer wunderbaren Jubiläumstorte, Musik, einem verführerischen Buffett und allerlei Produkten aus dem Arbeitsförderbereich. Es sind vor allem auch zehn Lebensjahre der Bewohnerinnen und Bewohner der WGs 5 und 6. Zusammen leben mit Höhen und Tiefen. Freundschaften knüpfen, auf Reisen gehen, Krisen bewältigen. Sich persönlich und gemeinsam als Gruppe entwickeln. Alle Menschen, die bei GIB leben, genießen ein lebenslanges Wohnrecht. Das gibt Zeit und Rückhalt dafür.

Und natürlich, weil hier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig sind, die dieses Konzept mittragen. Die mit größter Flexibilität täglich neue Situationen meistern, die die Verschiedenheit und die Verhaltensweisen der Menschen, die bei uns leben, respektieren und ihnen mit Empathie und Kreativität Raum geben sich zu entwickeln. Und die sich in der letzten Zeit, als Corona das Zusammenleben in den WGs auf eine harte Probe stellte, mit viel Energie und Durchhaltevermögen dafür eingesetzt haben, den Menschen weiterhin ein verlässliches Zuhause zu bieten.

Noch ein Zehnjähriges wurde gefeiert: Julia Heidig, die als Heilerziehungspflegerin in einer GIB-WG begann und jetzt stellvertretende Leiterin des Wohnverbunds Berlin ist. Neben ihrer derzeit noch ein bisschen mehr als sonst herausfordernden Arbeit hat sie ein wunderbares Fest möglich gemacht.

Frau Wolf, die ehemalige Leiterin des Wohnverbunds Berlin, zieht’s ins fernere Umland. Viele Bewohnerinnen drängten, sich persönlich von ihr verabschieden zu können. Eine Darbietung fiel dabei besonders auf: Frau S. schnappte sich spontan das Mikro und sang ein sehr persönliches Abschiedslied, das höchst wahrscheinlich sie und Claudia Wolf verstanden haben.

Nach 10 Jahren und so einem Fest gebührt allen großer Dank: Den Befeierten, den Gästen, und denen, die vorher, währenddessen und danach dafür sorgen, dass alles laufen konnte wie am Schnürchen. Danke.

10 Jahre Petra-Ramminger-Haus, Germanestr. 34

Beachtenswertes

Warum suchst DU mich nicht?
WIR - für Menschlichkeit und Vielfalt
Webcam Neubau MZEB
Chronik der GIB-Geschichte